Närrische Weiber

Plakat von "Närrische Weiber"
Noch nicht bewertet.

Närrische Weiber

19221 h 57 min
Kurzinhalt

“Graf” Sergius Karamzin lebt in Saus und Braus zusammen mit zwei “Cousinen” in der Villa “Amorosa” in Monte Carlo. Das Geld für ihren Lebensstil erwerben sie durch Hochstapelei und mit dem Waschen von Falschgeld im hauseigenen Casino. Karamazin unterhält neben Verhältnissen zu seinen “Cousinen” auch eine Beziehung zu seinem Dienstmädchen, deren Ersparnisse er später an sich bringt. Auch auf die geistig behinderte Tochter des Geldfälschers Ventucci hat er ein Auge geworfen…

Metadaten
Regisseur Erich von Stroheim
Laufzeit 1 h 57 min
Starttermin 11 Januar 1922
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.